Sessel

 

Die nächste Ausbildung
im "Energetischen Coaching"
beginnt im April 2019.
Alle Informationen findest Du
hier.

Du befindest dich hier: Home > Coaching > Ausbildungen > Energetisches Coaching > Inhalte der Ausbildung

Jede Ausbildungsgruppe ist vielseitig und individuell. Was in der einen Gruppe ein Riesen-Thema ist, kann für eine andere nebensächlich sein. Aus diesem Grund passe ich die Ausbildungstage und die Gewichtung der Themen jedes Jahr an die Bedürfnisse der Gruppe an.

Damit Du dir trotzdem ein ungefähres Bild machen kannst, was während der Ausbildung passiert, habe ich nachfolgend die wichtigsten Inhalte zusammengefasst.

Viel Spaß beim lesen, sinnieren und neugierig werden!

Tag 1

Die Wurzel von nahezu jedem Thema ist Angst, gepaart mit Energiemangel.

Damit Du dich mit der eigenen Angst auseinandersetzen kannst, brauchst Du Kraft und Mut. Der erste Schritt in der Ausbildung ist deswegen die Erhöhung der eigenen Kraft. Du bekommst wirkungsvolle Tools, die Du sofort für dich anwenden kannst.

Durch jeden Entwicklungsschritt verändert sich das Energieniveau und es wird immer natürliche Schwankungen geben. Damit Du diese verschieden Phasen ab sofort besser verstehen und einschätzen kannst, beschäftigen wir uns zusätzlich noch mit dem Energiebaromter.

Zudem kümmern wir uns nicht nur um uns selbst, sondern auch noch um „andere“. Was passiert wenn andere Menschen an unserer Kraft naschen? Da diese Situation für beide Seiten kein Gewinn ist, gibt es auch hier zwei Tools, um sich liebevoll aber deutlich abzugrenzen.

Tag 2

Here I am! Damit Du das voller Selbstbewußtsein und Stolz hinausrufen kannst, ist es gut zu wissen wer Du bist. Was hast Du schon weit vor deiner Geburt als Fähigkeit und Talent mitgegeben bekommen?

Du lernst wie Du deine Wesensenergie durch alle Ebenen deines Seins schwingst. Damit bereicherst Du deine Absicht, deine Kreativität, deine Intuition und deinen Willen. Von dort aus werden deine Gedanken, deine Gefühle und dein Körper erreicht und mit Energie versorgt.

Zudem machst Du deine ersten spannenden Versuche das Feld einer anderen Person wahrzunehmen und darin zu arbeiten.

Tag 3

Es ist soweit! Du bist gut vorbereitet und kraftvoll genug, um die ersten Strukturen kennenzulernen. Struktur ist das nette Wort für Blockade, denn jede Blockade gibt dem Leben Struktur. Wir schauen uns heute die einfachen Ängste an.

Auch „einfache“ Grundstrukturen können ganz schön nerven. Deswegen lernst Du direkt wie man sie auflöst.

Zudem baut sich an diesem Tag die allgemeine Anspannung ab, die eigentlich jede Gruppe hat. Werde ich überhaupt etwas wahrnehmen? Vielleicht bin ICH die einzige Person, die das nicht kann! Spätestens heute siehst Du: Alles Quatsch! Jeder kann das. Der Schüler ist schließlich immer so gut wie sein Lehrer ;-).

Tag 4

Das Gegenteil von Macht ist Ohnmacht. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Ohnmachts-Situation nicht nur bei mir ganz weit unten auf der Wohlfühlliste steht. Du hast das Gefühl, dir sind die Hände gebunden und es gibt keine Lösung. Not so nice. Also weg damit.

Es gibt allerdings nicht nur den Ohnmachts-, sondern auch den Macht-Überschuss. Dazu gesellt sich immer der passende Gegenpol. Wir schauen uns am zweiten Teil des Tages die Struktur zu Opfer- und Täter-Beziehungen an. Aus diesen heraus ergeben sich auch Rollenbilder, in denen wir feststecken.

Du lernst, wie man solche Situationen erkennt und auflöst. Durch das bessere Verständnis, was oft in Sekundenschnelle passiert wenn Menschen zusammentreffen, ist es dir außerdem möglich, die Rollen nicht mehr anzunehmen. Wo es kein Opfer gibt, gibt es auch keinen Täter und umgekehrt.

Tag 5

An Tag 3 haben wir uns mit den „kleinen“ Ängsten auseinandergesetzt. Hier hast Du schon gemerkt, dass alleine das auflösen von einer Struktur eine große Veränderung bewirkt. Heute schauen wir uns die großen Schwestern und Brüder dazu an.

Panik, Hoffnungslosigkeit, Resignation und Verdrängung. Hört sich alles sehr dunkel und schwer an. Wichtig ist, sich immer wieder klar zu machen, es handelt sich nur um Strukturen. Die eine Sorte betrifft dich mehr, die andere weniger.

Zudem befassen wir uns mit den Themen Neid und Mißgunst. Denn auch hier ist die Grundlage Angst.

Das Schöne ist, nach diesem Tag haben wir die Angst abgehakt. Du wirst in deinem eigenen Feld bestimmt noch Angst finden, aber Du weißt wie Du sie auflöst. Und wenn die massiven Angst-Gefühle nicht mehr da sind, sieht das Leben von jetzt auf gleich ganz anders aus!

Tag 6

Willst Du nie mehr Lügen? Diese Frage werde ich dir an Tag 6 stellen. Es kann gut sein, dass Du jetzt ein mulmiges Gefühl hast. Das liegt aber daran, dass Du bislang nur die Beschreibungen der Kurstage liest und noch nicht teilgenommen hast. Denn wir lügen immer aus Angst. Und im Monat davor hast Du gelernt, wie Du deine Angst bearbeitest.

Heute geht es deswegen weiter mit allen Strukturen, die unsere Realität verzerren. Lügen, Tagträume, Selbstgespräche, Wunsch – und auch Horror-Vorstellungen.

Realitätsverzerrungen verringern die Fließgeschwindigkeit unserer Wesensenergie. Da Du sie jetzt allesamt auflösen kannst, lernst Du wie die Fließgeschwindigkeit optimiert wird. Das hilft dir dabei Informationen schnell und klar wahrzunehmen.

Nach der Wahrnehmung geht es darum die Informationen zu verarbeiten und aufgrund dessen Erfahrungen zu machen. Auch dazu gibt es in deinem Energiefeld eine Entsprechung. Betrachten, durchdenken, anfassen oder gleich selber mitmachen? Gut ist es, wenn dir alle Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Zum einen für dich selbst und zum anderen wird es dadurch leichter andere Menschen in ihren Erfahrungen zu verstehen und auf die passende Weise anzusprechen.

Tag 7

Heute verlassen wir unsere eigene kleine Welt und schauen uns die Energie der Menschheit an. Hier findest Du die verschiedenen Kulturen, Staatsformen, Philosophie-Systeme und Religionen. Wenn alles frei fließt, herrscht Balance und Frieden. Auf deiner Forschungsreise wirst Du feststellen, dass nicht überall der Optimalzustand vorliegt.

Deswegen lernst Du passend dazu die Gesellschaftsstrukturen kennen. Durch sie entstehen Institutionen, die unsere Kraft abziehen, Hirarchien, Druck, Hetze und Stress. Auch Werbung und Propaganda entsteht durch Gesellschaftsstrukturen. Ich denke wir sind uns einig, auch davon darfst Du dich befreien!

Wir beschäftigen uns zusätzlich noch mit den energetischen Auswirkungen der Social Media Welt. Keine Angst, Du darfst immer noch twittern und posten, wirst es aber bestimmt bewusster tun.

Tag 8

Du kennst jetzt alle Strukturformen und kannst alles auflösen. Wenn man es so sagen will, kommen wir an Tag 8 von der Pflicht zur Kür! Du verfeinerst deine Skills in der Analyse der Aura. Zusätzlich werfen wir einen Blick auf das Thema Sucht. Mach dich bereit, es von einer anderen Seite zu betrachten. 

Zudem geht es um ganz handfeste Themen: Wie kommen Klienten zu mir? Oder: Die energetische Akquise. Flyer verteilen war gestern, heute schwingst Du deine Zielgruppe einfach an.

Was passiert wenn auf einmal ein fremder Mensch vor mir sitzt? Um dir eine maximal reale Übungs-Situation zu erschaffen, klingelt es am Nachmittag an der Tür und ein Überraschungsgast kommt zu dir in die Ausbildung.

Tag 9

Bist jetzt hast Du dich mit dir selbst oder einzelnen anderen Menschen beschäftigt. Heute gehen wir einen Schritt weiter. Es geht um Gruppenschwingungen.

Wie schließt man eine Gruppe energetisch zusammen und wann ist das überhaupt sinnvoll? Wie gehe ich mit herausfordernden Teilnehmern um? Wie sieht eine energetisch erfolgreiche Zusammenarbeit aus?

Wie sehen die Energiefelder von verschiedenen Gruppierungen aus, z.B. von Paaren, Familien und Berufgruppen? Du lernst wann und wie man darin arbeiten kann.

Tag 10

Neue Dimensionen ganz klein! Es geht "nach unten"! Was passiert in Zellen, Atomen und Quarks?

Zudem erforschen an diesem Tag unsere Gedanken. Von der Idee, der Entscheidung, der Vision bis zur Realisation ist alles dabei. Ein spannender Tag, der dich sicher überraschen wird.

Tag 11

Es ist an der Zeit "nach oben" zu reisen! Du lernst das nächsthöhere System zu deiner persönlichen Aura kennen. Die Seele. Wir schauen auf den persönlichen Lebensweg, alles was dir dafür mitgegen worden ist an Fähigkeiten, Talenten und auch an Stolpersteinen. Das Schöne, die Stolpersteine kann man in der Regel auflösen.

Am zweiten Teil des Tages, geht es um die universelle Seelenebene. Hier treffen sich Seelen- und Herkunftsdfamilien. Es werden Verabredungen zur gemeinsamen Inkarnation getroffen, um bestimmte Erfahrungen gemeinsam zu machen. Auf dieser Ebene sind alle Erfahrungen neutral, es gibt keine Bewertungen was gut oder was schlecht ist. Zum einen gewinnst Du ein besseres Verständnis für deine persönlichen Beziehungen, zum anderen können wir auch hier kleinere Anpassungen vornehmen.

Tag 12

Was machen Resonanzmuster und Assoziationsketten mit deinem Energiefeld? Diese Muster können positiv besetzt sein und dir Kraft geben. Können. Heute lernst Du wie Du Eindrücke entkoppelst, die als negativ oder gar angstbesetzt empfunden werden.

Zusätzlich lernst Du heute den Entwicklungskreislauf kennen. In welchem Bereich ist die persönliche Entwicklung beeinträchtigt, wo werden vielleicht Themen vermischt, die gar nichts miteinander zu tun haben? Wir sorgen dafür, dass sprichwörtlich alles wieder rund läuft.

Tag 13

Heute geht es weiter nach oben. Du darfst dir die Energie der Menschheit, von Gaia (der Erde) und Sol (der Sonne) anschauen. Hier kannst Du ab sofort Blockaden auflösen und ... channeln. Welche Aspekte kommen woher? Tiere, Pflanzen, Archetypen, die männliche und die weibliche Schwingung. Freu dich auf spannends forschen in der Gruppe!

Am Ende des Tages wird es wieder handfester. Es geht um energetisches Zeitmanagement. Wann schwingt welche Energie und wie kannst Du sie für dich nutzen.

Tag 14

Jede Entscheidung beeinflusst dein Leben und öffnet eine neue Realität, ein neues Universum. Wenn Du allein darüber nachdenkst wieviele Entscheidungen Du heute schon getroffen hast und wieviele mögliche Alternativen es zu jeder einzelnen gab, ist klar, Du befasst dich heute mit einem weiten Feld: Dem Multiversum.

Im zweiten Teil des Tages geht es um das energetische Projekt. Du lernst wie Du einen Wunsch in ein Projekt verwandelst und so aktiv an seiner Erfüllung arbeiten kannst.

Tag 15

Wenn Du die Zeit über das zentrale Nervensystem wahrnimmst, erscheint sie linear. Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft. Heute lernst Du, die Zeit über dein Herz wahrzunehmen. Damit löst Du dich von den linearen Unterscheidungen. Das ermöglicht dir, zeitgeschichtliche Ereignisse und andere Inkarnationen wahrzunehmen. Wo beeinflussen dich Erfahrungen, die noch nicht integriert wurden?

Du lernst verantwortungsvoll und zum Wohle aller in anderen Inkarnationen aufzulösen.

Tag 16

Der letzte Tag! Du erforschst die höchsten Dimensionen. Du lernst wie Du Unterstützung "von oben" anforderst und mit den göttlichen Aspekten arbeitest. Keine Angst, es geht nicht um eine bestimmte Religion oder eine besondere Weltanschauung.

Und dann, wenn alles was ich vorbereitet habe erforscht ist und wenn alle Fragen geklärt sind, dann wird gefeiert! You did it!